"Baulücke in Krankenhagen"

25.000,00 € Kauf
508 m2
31737 Rinteln

Objektdaten

Adresse
31737 Rinteln
Immobilien­typ
Wohnen, Grundstück
Grundstück
508 m2
Alter des Gebäudes
Neubau
Erschließung
teilerschlossen
verfügbar ab
kurzfristig
Online-ID
2928604
Anbieter-ID
04018
Stand vom
08.08.2018
Kauf­preis
Brutto
25.000,00 €
Provision für Käufer
5,95 % (inkl. MwSt.)

Wenn Sie Ihren Neubau auf einem kleinen Grundstück planen, könnte dieses Ihr künftiger Bauplatz sein: In Rinteln, Krankenhagen erwartet Sie die ca. 508 m² große teilerschlossene Baulücke. Die Bebauung orientiert sich an der vorhandenen Nachbarschaft gem. § 34 BauGB. Krankenhagen liegt ca. 2 km südlich von Rinteln und bietet Bauwilligen eine tadellose Infrastruktur: Die Grundschule, der Supermarkt sowie die Bushaltestelle sind auch zu Fuß schnell erreicht. Die Natur beginnt hier gleich vor der Haustür!


Ausstattung

Das Grundstück ist leicht nach Norden hin abfallend.
Es handelt sich um ein Eckgrundstück.
Der Erschließungsbeitrag (gem. § 127 BauGB) ist bezahlt.
Das Grundstück ist noch nicht an das Abwasser-/Frischwassernetz angeschlossen.
Es müssen die entsprechenden Kontrollschächte auf dem Grundstück gesetzt werden (Pivate Erschließung)
Der Abwasserbeitrag ist noch an den Abwasserverband der Stadt Rinteln zu entrichten. Die
Höhe richtet sich nach dem Maß der baulichen Nutzung Ihres geplanten Hauses.


§ 34 BauGB:
(1) Innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ist ein Vorhaben zulässig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse müssen gewahrt bleiben; das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden.


§ 127 BauGB: Erhebung des Erschließungsbeitrags

(1) Die Gemeinden erheben zur Deckung ihres anderweitig nicht gedeckten Aufwands für Erschließungsanlagen einen Erschließungsbeitrag nach Maßgabe der folgenden Vorschriften.
(2) Erschließungsanlagen im Sinne dieses Abschnitts sind

1. die öffentlichen zum Anbau bestimmten Straßen, Wege und Plätze;

2. die öffentlichen aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen mit Kraftfahrzeugen nicht befahrbaren Verkehrsanlagen innerhalb der Baugebiete (z. B. Fußwege, Wohnwege);

3.Sammelstraßen innerhalb der Baugebiete; Sammelstraßen sind öffentliche Straßen, Wege und Plätze, die selbst nicht zum Anbau bestimmt, aber zur Erschließung der Baugebiete notwendig sind;

4.Parkflächen und Grünanlagen mit Ausnahme von Kinderspielplätzen, soweit sie Bestandteil der in den Nummern 1 bis 3 genannten Verkehrsanlagen oder nach städtebaulichen Grundsätzen innerhalb der Baugebiete zu deren Erschließung notwendig sind;

5.Anlagen zum Schutz von Baugebieten gegen schädliche Umwelteinwirkungen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, auch wenn sie nicht Bestandteil der Erschließungsanlagen sind.

(3) Der Erschließungsbeitrag kann für den Grunderwerb, die Freilegung und für Teile der Erschließungsanlagen selbständig erhoben werden (Kostenspaltung).
(4) Das Recht, Abgaben für Anlagen zu erheben, die nicht Erschließungsanlagen im Sinne dieses Abschnitts sind, bleibt unberührt. Dies gilt insbesondere für Anlagen zur Ableitung von Abwasser sowie zur Versorgung mit Elektrizität, Gas, Wärme und Wasser.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Dorf
  • Schule
    • Bahnhof
    • Siedlung
    • Raiffeisen

Volksbank in Schaumburg eG

Ihr Ansprechpartner

Immobilienbüro Rinteln

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.dewezet.de, Objekt 04018 - vielen Dank!